Naturschutz in Deutschland

Naturschutzgebiet, © KRiemer / Pixabay
Naturschutzgebiet, © KRiemer / Pixabay

Wildvögel und Naturschutz – dies sind zwei Themenkomplexe, die meist untrennbar miteinander verwoben sind. Vögel können nur dort langfristig überleben, wo sie intakte Lebensräume finden, die ihnen Nahrung und Brutplätze garantieren. Wer sich für die Gefiederten einsetzt, sollte deshalb auch den Naturschutz im Allgemeinen nicht aus dem Blick verlieren. Zudem kann es hilfreich sein, sich im Rahmen der Artenschutzbemühungen nicht nur auf die Vögel zu konzentrieren, sondern auch die Arten nicht aus dem Fokus zu verlieren, die möglicherweise auf dem Speisezettel derjenigen Vogelarten stehen, die geschützt werden sollen.

Trotz aller Begeisterung für den Vogelschutz wäre es beispielsweise wenig sinnvoll, eine Vogelart, die sich von Amphibien ernährt, in einem Gebiet wieder anzusiedeln, in denen ein Restvorkommen einer bedrohten und lokal fast ausgestorbenen Amphibienart lebt. Die Bemühungen derjenigen Naturschützer, die sich um den Erhalt der Amphibien bemühen, sollten nicht durch unüberlegtes Handeln von Seiten der Vogelschützer untergraben werden. Es sollte immer gelten, einen Lebensraum als Ganzes zu betrachten und Maßnahmen zu erfreifen, die für möglichst viele Tiere und Pflanzen sinnvoll sind und somit darauf abzielen, ein sich in Zukunft selbst tragendes Ökosystem in dem jeweiligen Gebiet zu schaffen.

Naturschutzgebiet, © WikimediaImages / Pixabay
Naturschutzgebiet, © WikimediaImages / Pixabay

In Deutschland gibt es glücklicherweise vielerorts Bemühungen, den Lebensraum bedrohter Vogelarten sowie anderer Tiere und Pflanzen mit Sinn und Verstand zu schützen. Doch Naturschutz geht noch weit darüber hinaus, denn es gilt nicht nur, die Schönheit der Natur zu erhalten. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die ethische Verantwortung, die wir Menschen in Bezug auf unsere Umwelt haben und der wir uns angesichts unserer zahlreichen Verfehlungen aus der Vergangenheit dringend stellen müssen.

Mit dem vielschichtigen Sachverhalt hat sich der renommierte Rabenvogelexperte Dr. Wolfgang Epple intensiv befasst. In der Fachpublikation „Osnabrücker Naturwissenschaftliche Mitteilungen“, Band 35, S. 121 – 150 aus dem Jahr 2009 hat er einen Sachtext veröffentlicht, den das Wildvogelhilfe-Team an dieser Stelle freundlicherweise als PDF-Datei präsentieren darf:

30 Jahre Hans Jonas „Das Prinzip Verantwortung“: Zur ethischen Begründung des Naturschutzes