Naturschutzgesetze und -verordnungen in Deutschland

Wildblumenwiesen sind für Insekten und andere Tiere wichtig, © Couleur / Pixabay
Wildblumenwiesen sind für Insekten und andere Tiere wichtig, © Couleur / Pixabay

In Deutschland regelt nicht nur ein einziges Gesetz für den Naturschutz. Es gibt mehrere Gesetze, Anhänge und Verordnungen, die detailliert den Schutz von Landschaften und Lebensräumen sowie von Arten aus dem Tier- und Pflanzenreich regeln, also beispielsweise auch für Wildpflanzen, die eine wichtige Nahrungsquelle für Insekten und damit für Vögel sind. Davon einmal abgesehen, dass all diese Gesetze für die Natur und die Biotope an sich sehr wichtig sind, spielen für Wildvogelpfleger die drei folgenden Gesetze und Verordnungen eine besonders gewichtige Rolle:

  1. Gesetz über Naturschutz und Landschaftspflege (Bundesnaturschutzgesetz – BNatSchG)
  2. Verordnung zum Schutz wild lebender Tier- und Pflanzenarten (Bundesartenschutzverordnung – BArtSchV)
  3. Verordnung zum Schutz von Wild (BWildSchV)

Nester zerstört?

Falls Sie davon erfahren haben, dass in Ihrer Nachbarschaft oder in Ihrem Wohnort Vogelnester zerstört worden sind, ist es möglich, dies zur Anzeige zu bringen. Wir halten für Sie eine entsprechende Musteranzeige zum Herunterladen bereit.