Haussperling (Passer domesticus) oder Spatz

Informationen über die Fortpflanzung

Brutzeit: April bis August; meist zwei, gelegentlich auch drei Bruten pro Jahr
Brutdauer: 12 bis 13 Tage
Nestlingsdauer: etwa 14 Tage
Ästlingsdauer: einige Tage

Achtung: Junge Haussperlinge sehen anfangs jungen Feldsperlingen sehr ähnlich, doch im Alter einiger Tage lassen sie sich recht gut unterscheiden, weil das Gelb am seitlichen Schnabelwulst bei den Haussperlingen erheblich kräftiger ist als bei den Feldsperlingen. Dennoch ist eine Verwechslung unproblematisch, weil beide Vogelarten mit denselben Futtermitteln großgezogen werden.

Diese Angaben beziehen sich auf Naturbruten und Aufzuchten durch Altvögel derselben Art.

Aufzucht junger Haussperlinge/Spatzen

Haussperlinge/Spatzen bezeichnen wir wegen ihrer Ernährungsweise als Gemischtfresser.
Tipps zur richtigen Fütterung finden Sie hier.
Bei der Unterbringung sind ebenfalls wichtige Details zu beachten, die Sie hier finden.
Den späteren Weg zur Selbstständigkeit haben wir hier beschrieben.
Hinweise zur richtigen Auswilderung können Sie hier nachlesen.

Zurück zur Übersicht